Topnews von all-in.de

    Verkaufsoffener Sonntag in Immenstadt

    Verkaufsoffener Sonntag in Immenstadt


    Bildergalerie - Einkaufen am Sonntag - das war an diesem Wochenende in Immenstadt möglich. Die örtlichen Geschäfte hatten für die zahlreichen Besucher geöffnet. Ein Markt, und musikalische Darbietungen zogen außerdem viele Besucher...

    Bildergalerie - Einkaufen am Sonntag - das war an diesem Wochenende in Immenstadt möglich. Die örtlichen Geschäfte hatten für die zahlreichen Besucher geöffnet. Ein Markt, und musikalische Darbietungen zogen außerdem viele Besucher an.
    ABK-Allgäuer Radltour im Ostallgäu ein voller Erfolg

    ABK-Allgäuer Radltour im Ostallgäu ein voller Erfolg


    Sportlich - Bei strahlendem Sonnenschein waren am Sonntag über 1.500 Radfahrer bei der 11. ABK-Allgäuer Radltour im Landkreis unterwegs. Auf zwei verschiedenen Strecken, einer Genussrunde und einer Rennradrunde, erkundeten sie das Ostallgäu. Von...

    Sportlich - Bei strahlendem Sonnenschein waren am Sonntag über 1.500 Radfahrer bei der 11. ABK-Allgäuer Radltour im Landkreis unterwegs. Auf zwei verschiedenen Strecken, einer Genussrunde und einer Rennradrunde, erkundeten sie das Ostallgäu. Von Lechbruck aus führte die teils anspruchsvolle Strecke über Roßhaupten und Stötten am Auerberg wieder an den Lechbrucker Bootshafen, wo am Nachmittag gefeiert wurde.  Was die Teilnehmer zur ABK-Allgäuer Radltour sagen und welches besondere Gefährt unterwegs war, erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 20.05.2019. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ Service-Centern im Abonnement oder digital als e-Paper
    Allgäuer Literaturfestival: Sulaiman Masomi präsentiert in Buchloe Soloprogramm

    Allgäuer Literaturfestival: Sulaiman Masomi präsentiert in Buchloe Soloprogramm


    Bildergalerie - Der in Kabul geborene und in Krefeld aufgewachsene Rapper, Kabarettist und Poetry Slammer Sulaiman Masomi präsentierte im Buchloer Gymnasium im Rahmen des Allgäuer Literaturfestivals sein Soloprogramm "Morgen-Land". Anschließend...

    Bildergalerie - Der in Kabul geborene und in Krefeld aufgewachsene Rapper, Kabarettist und Poetry Slammer Sulaiman Masomi präsentierte im Buchloer Gymnasium im Rahmen des Allgäuer Literaturfestivals sein Soloprogramm "Morgen-Land". Anschließend signierte er Bücher und gab Autogramme.
    Stadtpfarrer Reinhold Lappat verlässt Buchloe zum 1. September

    Stadtpfarrer Reinhold Lappat verlässt Buchloe zum 1. September


    Paukenschlag - Paukenschlag in den Sonntagsgottesdiensten rund um Buchloe: Stadtpfarrer Reinhold Lappat hat bei den Vorabendmessen am Samstag und bei den Eucharistiefeiern am Sonntag bekannt gegeben, dass er zum 1. September – ein Jahr früher als im...

    Paukenschlag - Paukenschlag in den Sonntagsgottesdiensten rund um Buchloe: Stadtpfarrer Reinhold Lappat hat bei den Vorabendmessen am Samstag und bei den Eucharistiefeiern am Sonntag bekannt gegeben, dass er zum 1. September – ein Jahr früher als im Normalfall bei Priestern üblich – seinen Ruhestand antritt und somit die Pfarreiengemeinschaft Buchloe nach über 20 Jahren verlässt. Nachfolger wird der aus Kirchdorf (bei Bad Wörishofen) stammende Dieter Zitzler. Der 48-Jährige leitet seit 2003 die Pfarreiengemeinschaft Blindheim (Landkreis Dillingen) und ist seit 2010 Dekan im Dekanat Dillingen. Die Entscheidung Lappats kommt vermutlich für viele Gläubige überraschend. Nach der Einstellung aller anhängigen Verfahren durch die Staatsanwaltschaft Kempten gegen den Stadtpfarrer hatte das Bischöfliche Ordinariat in Augsburg die rund fünf Monate geltende Beurlaubung aufgehoben. Der Geistliche ist somit offiziell seit Karsamstag wieder verantwortlicher Seelsorger der Pfarreiengemeinschaft Buchloe. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 20.05.2019. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ Service-Centern im Abonnement oder digital als e-Paper
    Unbekannter Mann liegt in Kaufbeurer Mehrfamilienhaus auf Wohnzimmersofa

    Unbekannter Mann liegt in Kaufbeurer Mehrfamilienhaus auf Wohnzimmersofa


    Hausfriedensbruch - Am Samstagnachmittag verließ eine Bewohnerin ihre Wohnung in einem Kaufbeurer Mehrfamilienhaus, um ihre Wäsche aus dem Keller zu holen. Dabei ließ sie ihre Wohnungstüre offen stehen. Als sie später zurückkam, lag ein ihr...

    Hausfriedensbruch - Am Samstagnachmittag verließ eine Bewohnerin ihre Wohnung in einem Kaufbeurer Mehrfamilienhaus, um ihre Wäsche aus dem Keller zu holen. Dabei ließ sie ihre Wohnungstüre offen stehen. Als sie später zurückkam, lag ein ihr unbekannter Mann auf ihrem Wohnzimmersofa. Die Bewohnerin flüchtete sich zu einer Nachbarin. Wegen sprachlicher Schwierigkeiten verstand diese, dass der Unbekannte eine Schusswaffe bei sich habe und informierte die Polizei. Streifen der Polizeiinspektionen Kaufbeuren, Buchloe und Marktoberdorf konnten den Mann schlafend im Schlafzimmer antreffen. Er wurde zur Polizei Kaufbeuren gebracht. Danach ging er freiwillig in das Krankenhaus Kaufbeuren zur Behandlung. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch. Eine Schusswaffe wurde nicht aufgefunden.
    Mann stirbt auf Günzacher Fußballplatz

    Mann stirbt auf Günzacher Fußballplatz


    Tragisch - Am späten Samstagnachmittag spielte ein Mann mit ein paar Freunden Fußball auf dem Günzacher Fußballplatz. Auf einmal ging es ihm nicht mehr gut. Er setzte sich an den Spielfeldrand. Dort verlor er kurz darauf das Bewusstsein und verstarb...

    Tragisch - Am späten Samstagnachmittag spielte ein Mann mit ein paar Freunden Fußball auf dem Günzacher Fußballplatz. Auf einmal ging es ihm nicht mehr gut. Er setzte sich an den Spielfeldrand. Dort verlor er kurz darauf das Bewusstsein und verstarb noch auf dem Fußballfeld. Hinzugerufene Helfer vor Ort, sowie die Besatzungen eines Rettungswagens und eines Rettungshubschraubers mit Notarzt, versuchten vergebens, ihn wiederzubeleben. Ein Kriseninterventionsteam wurde zur Betreuung der Angehörigen hinzugezogen. Aufgrund der Todesumstände übernahm die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen.
    Mehrere Zähne bei Streit in Kempten ausgeschlagen

    Mehrere Zähne bei Streit in Kempten ausgeschlagen


    Gewalt - Am Sonntag in den frühen Morgenstunden gerieten zwei Männer in der Alpenrosenstraße in Kempten in Streit. Im Verlaufe dieses Streits schlug ein 26-Jähriger einem 39-jährigen Memminger ins Gesicht. Der Geschädigte verlor durch diesen...

    Gewalt - Am Sonntag in den frühen Morgenstunden gerieten zwei Männer in der Alpenrosenstraße in Kempten in Streit. Im Verlaufe dieses Streits schlug ein 26-Jähriger einem 39-jährigen Memminger ins Gesicht. Der Geschädigte verlor durch diesen Angriff mehrere Zähne. Beim Eintreffen der Polizeikräfte hatte der 26-jährige den Tatort bereits verlassen. Er konnte jedoch im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung angetroffen und als Täter identifiziert werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.
    Hausexplosion in Rettenbach am Auerberg: Rettungskräfte suchen die Nacht über weiter nach Vater (42) und Tochter (7)

    Hausexplosion in Rettenbach am Auerberg: Rettungskräfte suchen die Nacht über weiter nach Vater (42) und Tochter (7)


    Unglück - Gegen 10 Uhr kam es am Sonntag in einem Einfamilienhaus in Rettenbach am Auerberg zu einer heftigen Explosion. Das dreistöckige Haus ist komplett eingestürzt. Eine 39-jährige Frau wurde schwerverletzt geborgen. Die siebenjährige Tochter...

    Unglück - Gegen 10 Uhr kam es am Sonntag in einem Einfamilienhaus in Rettenbach am Auerberg zu einer heftigen Explosion. Das dreistöckige Haus ist komplett eingestürzt. Eine 39-jährige Frau wurde schwerverletzt geborgen. Die siebenjährige Tochter und der 42-jährige Ehemann der Frau werden noch vermisst. Einsatzkräfte suchen Nacht hindurch weiter nach den Vermissten Die Feuerwehr trug den ganzen Tag über Trümmerteile ab, um an das Kind und dessen Vater heranzukommen. Mithilfe von Spürhunden wird nach den beiden Vermissten gesucht. Die Feuerwehr stützt als nächsten Schritt die obere Decke auf der unteren ab. Die Einsatzkräfte müssen dann mit Handarbeit weiter machen, so Edmund Martin von der Polizei. Nachts wird man mit einem großen Bruchwerkzeug probieren, die obere Decke abzuheben.  Bislang gibt es immer noch kein Lebenszeichen von Vater und Tochter und die Suche ist äußerst schwierig. Die Rettungskräfte geben aber die Hoffnung nicht auf und werden die Nacht hindurch weiter suchen.  Wetter erschwert Situation Auch das Wetter könnte den Einsatz erschweren. Regen, Hagel und Gewitter machen die Arbeit für die Einsatzkräfte nicht leichter. Anteilnahme des Bürgermeisters und aktueller Stand der Lage (Stand: 19.05., 22:20) [video]https://vimeo.com/337155541[/video] Polizeisprecher Edmund Martin am Nachmittag zur Situation vor Ort (Stand: 19.05., 17:00 Uhr) [video]https://vimeo.com/337113576[/video] Frau schwerverletzt geborgen Rettungskräfte konnten aus dem komplett eingestürzten Gebäude eine Frau bergen, die sich offenbar durch Hilferufe bemerkbar gemacht hat. Wie die Polizei mitteilt, ist die Frau schwerverletzt. Sie war noch kurz ansprechbar und wurde anschließend in eine Fachklinik geflogen. Zwei Kinder der Familie und eine weitere Hausbewohnerin in Sicherheit Zunächst ging die Polizei von zwei verschütteten Kindern aus. Das stellte sich aber als Irrtum heraus. Von drei Kindern, die im Haus lebten, wurden zwei von der Polizei im Ort beim Spielen gefunden. Die beiden Kinder werden psychologisch betreut.  Insgesamt sind an der Adresse des eingestürzten Gebäudes sechs Personen gemeldet. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilt, hat sich eine Frau, die in einer Einliegerwohnung des Hauses lebte, direkt nach dem Unglück als wohlauf gemeldet.  Ort und Einsatzkräfte helfen zusammen Wie Polizeisprecher Edmund Martin mitteilt, hält die Ostallgäuer Gemeinde in dieser schwierigen Situation zusammen. Die Nachbarn unterstützen sich gegenseitig. Der Dorfladen vor Ort hat geöffnet und versorgt die Einsatzkräfte mit Essen und Getränken. Ehrenamtliche Helfer unterstützen die Einsatzkräfte der Polizei und des Rettungsdienstes. Es befinden sich etwa 340 Einsatzkräfte vor Ort. Die Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Ostallgäu, die Bergwacht, das Technische Hilfswerk, Rettungs- und Hilskräfte sowie eine Vielzahl von Polizeikräften. Bürgermeister zeigt Anteilnahme Auch der erste Bürgermeister von Rettenbach am Auerberg, Reiner Friedl, ist am Unglücksort und zeigt seine Anteilnahme. Er hoffe einfach nur, dass die beiden Vermissten bald lebend gerettet werden können. Friedl ist vor allem vom Zusammenhalt der Dorfbewohner ergriffen. Alle helfen in dieser schlimmen Lage zusammen, bringen Essen und bieten den derzeit Obdachlosen Wohnungen an, erzählt Friedl. Nachbargebäude beschädigt Auch Nachbargebäude und Autos wurden bei der Explosion beschädigt. Ein Nachbarhaus ist unbewohnbar. Insgesamt mussten 15 Anwohner die umliegenden Gebäude verlassen. Aus Sicherheitsgründen ist im Gebiet um das Haus der Strom abgestellt.  Ursache unklar Warum es zur Explosion kam, ist laut Polizeiangaben derzeit noch nicht klar.
    Kommunalwahl 2020: Wer macht weiter, wer hört auf?

    Kommunalwahl 2020: Wer macht weiter, wer hört auf?


    Politik - Am 15. März 2020 ist es soweit. Dann stehen die nächsten Kommunalwahlen an und die Amtszeit der meisten Bürgermeister-/innen im Allgäu geht zu Ende. Bei vielen Rathauschefs ist die Entscheidung bereits gefallen, ob sie weiter machen oder...

    Politik - Am 15. März 2020 ist es soweit. Dann stehen die nächsten Kommunalwahlen an und die Amtszeit der meisten Bürgermeister-/innen im Allgäu geht zu Ende. Bei vielen Rathauschefs ist die Entscheidung bereits gefallen, ob sie weiter machen oder aufhören wollen. Auch Landrätin Maria-Rita Zinnecker und die Landräte Anton Klotz, Elmar Stegmann und Hans-Joachim Weirather haben bereits entschieden, ob sie ihr Amt weiter ausführen möchten.  Wir haben in einer Karte den aktuellen Stand der Dinge in den jeweiligen Allgäuer Städten und Gemeinden zusammengefasst. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten. 
    Dorfladen in Gestratz: Bau verzögert sich

    Dorfladen in Gestratz: Bau verzögert sich


    Nahversorgung - Als im Herbst 2018 die Pläne für einen neuen Dorfladen in Gestratz auf dem Tisch lagen, gab Bürgermeister Johannes Buhmann einen ehrgeizigen Zeitplan vor. Schon am 31. August 2019 sollte der Laden in der Grünenbacher Straße...

    Nahversorgung - Als im Herbst 2018 die Pläne für einen neuen Dorfladen in Gestratz auf dem Tisch lagen, gab Bürgermeister Johannes Buhmann einen ehrgeizigen Zeitplan vor. Schon am 31. August 2019 sollte der Laden in der Grünenbacher Straße eröffnen. Dass daraus nichts wird, ist inzwischen klar. Denn der Bau hat noch nicht einmal begonnen. Und er verzögert sich weiter, wie Buhmann jetzt im Gemeinderat berichtete. Zahlreiche Detailfragen seien mit den Behörden zu klären. Nun rechnet der Bürgermeister mit einem Spatenstich bis spätestens 1. Juli. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe des Westallgäuers vom 18.05.2019. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ Service-Centern im Abonnement oder digital als e-Paper